Skip to main content

Das beste Homerecording Equipment im Test

Homerecording.info | Alles rund um Homerecording

Herzlich willkommen auf homerecording.info. Auf unserem Portal finden Sie Testberichte, Informationen und Tipps rund um Homerecording. Die Aufnahme von Sound in Form von Sprache, Gesang oder Instrumenten für YouTube, Podcasts oder Bands in den eigenen vier Wänden ist heute einfacher denn je und das Equipment ist günstig. Wir zeigen, wie Sie Ihr Niveau im Homestudio auf ein neues Level heben.

Unsere Redaktion hat jahrelange Erfahrung im Umgang mit Studioequipment im Homestudio. Vom USB Mikrofon über Mischpulte und Audio Interfaces bis hin zum Mixing und Mastering von Aufnahmen: Erst mit dem entsprechenden Know-How und der nötigen Ausstattung werden die Aufnahmen im Homerecording-Studio so richtig gut.

Aus unserem Homerecording Ratgeber

Was ist Homerecording / Recording im Homestudio?

Beim Thema Homerecording geht es um das Anfertigen von Tonaufnahmen in den eigenen vier Wänden. Professionelle Tonstudios sind teuer – egal ob bei der Einrichtung oder bei der Nutzung. Das Aufnehmen von Sprache, Gesang und Musik im Homerecording-Studio ist nicht nur sehr einfach, sondern auch günstig. Die nötige Hardware ist auch für Hobbyanwender erschwinglich und die Tonqualität von Einsteiger-Ausstattung ist mittlerweile ausgezeichnet.

Um mit dem Homerecording starten zu können, benötigt man nicht viel: Ein Mikrofon und ein Audio Interface reichen für hochwertige Aufnahmen mit einer top Tonqualität bereits. Wer einfach nur schnell und günstig starten möchte, der kann auch zu einem USB Mikrofon greifen. Auf unserem Portal zeigt die Redaktion umfangreiche Testberichte zu den verschiedenen Produkten und Geräten, die man im Homerecording-Tonstudio braucht.

Unsere Empfehlungen für dein Homerecording Tonstudio

Rode NT1-KIT Test

285,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Steinberg UR22 MKII Test

129,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Focusrite Scarlett 2i2 Test

138,57 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Samson G-Track Pro USB Test

169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Das wichtigste Equipment fürs Homestudio

Wer Sound im Homestudio aufnehmen möchte, der benötigt zumindest die Grundausstattung für die Aufnahme von Ton. Dazu gehört im Mindestfall ein USB Mikrofon. Damit lässt sich bereits Sprache, aber auch Gesang und vereinzelt Instrumente in vergleichsweise guter Qualität aufnehmen. Moderne USB Mikrofone stehen analogen XLR Mikrofonen oft in nichts nach.

Wer eine Stufe höher gehen möchte, der greift zu einem XLR Mikrofon mit USB Audio Interface. Das Audio Interface wandelt die analogen Signale des Mikrofons in digitale Signale um, die dann vom Studio-PC verarbeitet werden können. Kostenfreie DAWs (digital audio workstations) erlauben dann das Mixing und Mastering der Aufnahmen, wenn auch nur in begrenztem Umfang.

Für qualitativ hochwertige Aufnahmen braucht es dann eine ganze Palette an Zubehör und Ausstattung. Vom Studiomikrofon über das Mischpult bis hin zur Schalldämmung: Hier ist Know-How und Erfahrung gefragt. Nur mit der passenden Ausstattung kann man wirklich hochwertige Aufnahmen in bester Audioqualität auch im Homerecording-Studio anfertigen.

So findet man das perfekte Studiomikrofon

Bei der Wahl des passenden Mikrofons sollte man zuallererst auf den Anschluss achten. Je nach Ausstattung im Homestudio kann ein USB Anschluss oder ein XLR Anschluss besser geeignet sein. Ein USB Mikrofon verfügt über ein integriertes Audio Interface, das die analogen in digitale Signale umwandelt. Bei einem XLR Mikrofon benötigt man zum Mikrofon noch ein separates Audio Interface dazu.

Die Membrangröße und das damit einhergehende Gewicht hat große Auswirkungen auf die Eignung des Mikros für verschiedene Zwecke. Ein Großmembranmikrofon (wenn die Membran größer oder gleich 2,54 cm ist) passt perfekt für Sprachaufnahmen und hochwertige Aufnahmen im Homestudio. Eine kleinere Membran ist perfekt für Gesang und Instrumente. Aber auch die Akustik im Homestudio spielt hierfür eine entscheidende Rolle.

Rode NT1-KIT Test

285,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Audio Technica AT 2035 Test

154,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
AKG P120 Test

85,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Boya BY-M1000 Test

124,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Wichtig ist zudem, ob es sich um ein dynamisches Mikrofon oder ein Kondensatormikrofon handelt. Ein dynamisches Mikrofon ist einfacher aufgebaut und robuster, es eignet sich daher perfekt für die Bühne oder für Gesangsaufnahmen beim Homerecording. Wesentlich detaillierter und voller klingen Aufnahmen im Homestudio dagegen mit einem Kondensatormikrofon. Bei einem analogen Kondensatormikrofon muss allerdings über das Mischpult oder das Audio Interface eine Spannung (Phantomspeisung) von meist 48 V geliefert werden.

Zuletzt sollte man gerade bei USB Mikrofonen auf die Anschlüsse und das Zubehör achten. Kopfhörer-Anschlüsse für 3,5 mm Kopfhörer sind hier meist vorhanden. Zudem gibt es Regler und Schalter für die Lautstärke (Gain) und – sofern vorhanden – die variable Richtcharakteristik. Einige Mikrofone haben zudem einen Popschutz, eine Spinne oder ein Mikrofonstativ bereits mit im Lieferumfang enthalten.

Darauf sollte man beim Audio Interface achten

Wer ein XLR Mikrofon im Homerecording-Studio nutzen möchte, der braucht ein USB Audio Interface. Dieses Gerät wandelt die analogen Signale vom Mikrofon in digitale Signale um, da nur diese von einem Computer gelesen und verarbeitet werden können. Ein USB Audio Interface ist essentiell wichtig (manche sprechen gar vom Herz des Studios) und entsprechend sollte man ein möglichst passendes und hochwertiges Gerät verwenden.

Die Anschlüsse sind hierbei sehr wichtig. Die meisten Inputs sind sogenannte Combo-Inputs, die den Anschluss eines XLR Mikrofons und eines 6,3mm Klinkensteckers gleichermaßen erlauben. Die Anschlüsse für den Computer (USB 2.0, USB 3.0 oder Thunderbolt) sollten genau auf die eigenen Ansprüche abgestimmt werden. Zudem sollten Anschlüsse für Kopfhörer und Boxen (spezielle Studiomonitore) zur Verfügung stehen.

Focusrite Scarlett 2i2 Test

138,57 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Steinberg UR22 MKII Test

129,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Behringer U-Phoria UMC404HD Test

160,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Roland Octa-Capture Test

499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Auf der technischen Seite sind vor allem die Sampling-Rate / Abtastrate und die Bandbreite der A/D-Wandlung entscheidend. Moderne Audio Interfaces bieten eine Sampling-Rate von 96 kHz bis 192 kHz. Die Bandbreite von 24 bit ist bei den meisten Geräten ebenfalls Standard. In diesem Punkt unterscheiden sich die externen Audio Interfaces massiv von der Hardware, die bei USB Mikrofonen bereits im Corpus des Mikrofons verbaut ist.

Die Abstimmung der Combo-Inputs ist entscheidend für qualitativ hochwertige Aufnahmen. Die sogenannten PreAmps (Vorverstärker) entscheiden über den Klangcharakter, der vor allem bei Sprach- und Gesangsaufnahmen zum Tragen kommt. Es kann also durchaus Sinn machen, mehrere verschiedene Audio Interfaces zu testen und die Geräte genau nach den eigenen Vorstellungen auszusuchen.

Homerecording ist nicht schwer & nicht teuer

Homerecording wird immer populärer. Nicht erst seit kurzem gibt es immer mehr Menschen, die in den eigenen vier Wänden Sound aufnehmen möchten. Dabei kommt es nicht nur auf die jeweiligen Vorlieben bei der Soundqualität, sondern auch beim Klangcharakter an. Verschiedene Aufnahmeszenarien sorgen dafür, dass unterschiedliche Ausstattung benötigt werden kann.

Dass ein Homestudio immer wichtiger wird, ist leicht zu erklären. Nie war es einfacher, selbst als Medienschaffender die eigenen Kreationen zu veröffentlichen. YouTube, Spotify & Co. haben dafür gesorgt, dass man mit einfach nur einem Mikrofon bereits zum Start werden kann und eine hohe Zahl an Zuhörern und Fans ins kürzester Zeit erreichen kann.

Für den Start braucht es einfach nur ein Mikrofon und eine Kamera. Diese beiden Grundvoraussetzungen für den Start eines YouTube Kanals oder eines Podcasts (für den man nicht einmal eine Kamera braucht) sind heute günstiger denn je. Zum YouTuber werden braucht man heute kaum noch Ausrüstung – wir zeigen aber, worauf man dabei achten muss und wie man die bestmögliche Qualität im Homestudio erreicht.

Aus unserer großen Studio Kaufberatung

Homerecording für Profis: So einfach geht’s

Das Thema Homerecording wird auch für professionelle Anwender immer wichtiger. Hochwertig ausgestattete Tonstudios sind zwar für qualitativ hochwertige Aufnahmen – etwa für die Musikproduktion – unerlässlich. Der Vorteil bei der Tonqualität gegenüber gut ausgestatteten Homestudios sinkt jedoch kontinuierlich. USB Mikrofone und Geräte für das Homerecording-Studio werden immer besser und günstiger.

Für den Start benötigt man einfach nur ein USB Mikrofon. Diese Geräte kosten teilweise weniger als 100 € und erlauben den schnellen und kostengünstigen Einstieg ins Homerecording. Wer sein Homestudio besser ausstatten möchte, der greift direkt zu einem Studiomikrofon mit XLR Anschluss. Um die Signale an einen Computer leiten zu können, braucht man dann noch ein USB Audio Interface.

Auch die Kosten für die letztgenannte Konfiguration sind nicht besonders hoch. Für weniger als 500 € bekommt man ausgezeichnete Produkte, die eine sehr gute Tonqualität bieten und die sich für eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Aufnahme von Sound im eigenen Homestudio eignen. Mit etwas Zubehör kann man die Aufnahmequalität dann noch bedeutend steigern – einfach, schnell und effektiv.

So finden selbst Anfänger das perfekte Mikrofon

Bühnenmikrofone oder Gesangsmikrofone sind meistens dynamischer Bauart. Diese Mikros lassen kaum Hintergrundgeräusche zu und sind sehr robust gebaut. Kondensator-Mikrofone sind ideal für die Aufnahme im Studio oder auch im Home-Office. Außerdem findest du bei uns das passende Mikrofon-Zubehör, das dir dabei hilft, deine Aufnahmen noch professioneller zu gestalten und den richtigen Sound zu bekommen.

Um mit einem professionellen Mikrofon am PC aufnehmen zu können, brauchst du natürlich auch ein USB Audio Interface. Auch diese Geräte findest du auf unserem Portal, sodass du auch das richtige Gerät findest, das ideal zu einem Mikrofon passt. Am Interface kannst du dann die Lautstärke nachregeln, die Phantomspeisung für Kondensatormikrofone aktivieren und vieles mehr.

Das perfekte Mikrofon findest du mit unserem großen Mikrofon Vergleich, wo wir dir verschiedene Modelle dynamischer Bauart und mit Kondensator-Technologie vorstellen und auf Herz und Nieren(Charakteristik) testen. So kannst du dir in Sekundenschnelle einen Überblick über die wichtigsten Features und technischen Daten der einzelnen Mikrofon-Modelle verschaffen und musst nie wieder ewig lange Tests und Reviews lesen, um an deine Infos zu kommen.

Da wir aber nicht nur ein Verbrauchermagazin und ein Vergleichsanbieter sind, sondern du auf Homerecording.info alles rund um die Themen Mikrofone, Aufnahme und Sound Recording findest, haben wir für dich natürlich auch einiges an Wissenswertem rund um die Themen Mikros und Interfaces zusammengestellt. Dort erfährst du nicht nur alles über die Erfindung des Mikrofons, sondern auch welche Arten von Mikros es gibt, welche Mikrofon Typen und wie deine Aufnahmen besser werden.

Kopfhörer & Lautsprechers fürs Homestudio

Egal ob du deinen PC oder deinen Mac zum spielen, Musik hören oder Filme schauen nutzt: Es kommt dabei immer auf den passenden Sound an. Dabei helfen dir unsere PC Lautsprecher, die nicht nur hochwertig verarbeitet sind, sondern auch erstklassige Qualität liefern. Für DJs und Musik-Produzenten findest du außerdem die perfekten Kopfhörer – egal ob In Ear, On Ear oder Over Ear Modelle. Auf unserem Portal findest du alles, was das Sound-Herz begehrt und noch viel mehr.

Gerade im professionellen Bereich ist die Auswahl an Kopfhörern und Lautsprechern enorm groß. Um hier nicht den Überblick zu verlieren, haben wir dir mit unserem Preis- und Modellvergleich alles zusammengestellt, was es sich zu vergleichen lohnt. Mit diesem Kopfhörer Vergleich findest du das günstigste Gerät, das deinen Ansprüchen am besten gerecht wird. Vergleiche jetzt die einzelnen Modelle und bestelle diese bequem bei Amazon – natürlich versandkostenfrei!

Wir testen und vergleichen für dich sowohl 2.0 Sound-Systeme, als auch 2.1 Sound-Systeme. Dabei achten wir nicht nur auf ausführliche PC Lautsprecher Tests und Auflistungen aller relevanten technischer Daten, sondern wir bieten dir auch in unserem großen Lautsprecher Vergleich und natürlich unseren Vergleichen für Over Ear Kopfhörer, In Ear Kopfhörer und On Ear Kopfhörer ein umfassendes Angebot an Informationen rund um die Themen Sound und Musik-Wiedergabe.

Beim Kopfhörer Test geht es uns nicht nur um erstklassige Sound-Qualität, sondern auch um hohen Tragekomfort. Im professionellen Bereich werden die Over Ear Kopfhörer manchmal mehrere Stunden am Stück getragen – hier kommt es darauf an, dass die Modelle perfekten Halt garantieren und auch nach längeren Sessions keine schmerzhaften Druckstellen entstehen. Deshalb findest du auf unserem Multimedia-Portal nur Kopfhörer, die höchste Ansprüche erfüllen.

Das perfekte USB Mikrofon finden

Bei der Wahl des Mikrofons für das eigene Homestudio kommt es auf mehrere verschiedene Kriterien an. Neben der Bauweise ist die Membrangröße, die Richtcharakteristik und weitere technische Details entscheidend. Überdies sollte die Kamera einiges an Zubehör bieten und sich für die Zwecke, die man damit verfolgen möchte, auch gut eignen.

In der Praxis sind USB Mikrofone häufig Kondensatormikrofone. Ein dynamisches Mikrofon ist zwar für das Homestudio sehr gut geeignet, der Detailgrad der Aufnahmen ist bei einem Mikro nach Kondensator-Bauweise aber besser. Eine Phantomspeisung, wie bei einem analogen XLR Mikrofon, wird bei einem USB Mikrofon grundsätzlich nicht benötigt.

Die Größe der Membran bestimmt den Charakter des Sounds und den Detailgrad. Eine schwerere Membran sorgt für weniger Raumanteil (also Hintergrundgeräusche) auf den Aufnahmen. Der besondere Klangcharakter kommt gerade bei Gesang sehr gut zur Geltung. Ein Mikrofon mit kleinerer Membran kann dagegen auch leisere Schallquellen sehr gut aufnehmen. Auf Homerecording.info finden interessierte Nutzer das perfekte Modell für das eigene Homestudio.

Die technische Ausstattung im Detail

Bei der technischen Ausstattung eines Mikrofons mit USB Anschluss gelten ähnliche Dinge wie auch bei einem analogen XLR Mikrofon. Dabei hat ein USB Mikro aber immer auch ein eingebautes Audio Interface, das die analogen Signale des Mikrofons in digitale Signale umwandelt. Im USB Mikrofon Test haben wir diese Ausstattungsmerkmale genau unter die Lupe genommen.

Entscheidend ist vor allem die Sampling-Rate. Diese sogenannte Abtastrate gibt die spätere Auflösung an, die mit dem USB Mikrofon erzielt werden kann. Je höher die Sampling-Rate, desto besser. Allerdings muss auch das Aufnahmeprogramm mit dieser Abtastrate zurecht kommen. Daneben sollte die Bandbreite der A/D-Wandlung möglichst hoch sein.

Beim Kabel handelt es sich im Regelfall um ein USB 2.0 Kabel, mit dem das Gerät an einen Computer angeschlossen werden kann. Weiteres Zubehör in Form von Tischstativ, Mikrofonspinne und Popschutz kann bei vielen Modellen bereits im Lieferumfang enthalten sein. Nutzer sollten darauf achten, dass die Qualität des Zubehörs auch zum Mikrofon passt.

Die besten Geräte im USB Mikrofon Test

In unserem großen USB Mikrofon Test zeigen wir, welche Mikrofone sich für das eigene Homestudio verschiedener Nutzergruppen am besten eignen. Dabei testen wir ausführlich im eigenen Homerecording Tonstudio. Wichtig ist es in jedem Mikrofon Test, verschiedene Aufnahmeszenarien genau zu prüfen und zu eruieren, ob das jeweilige Mikrofon dafür gut geeignet ist.

Sowohl Musik, als auch Sprache und Gesang muss im Homestudio gut aufgenommen werden können. Auch das Preis/Leistungs-Verhältnis hat großen Einfluss darauf, ob ein Modell für einen potentiellen Käufer eine Empfehlung darstellt. Weil viele technische Eigenschaften keinen direkten Rückschluss auf die Soundqualität zulassen, ist ein USB Mikrofon Test unbedingt nötig.