Skip to main content

Das beste Homerecording Equipment im Test

Roland Octa-Capture Test

489,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. April 2021 14:45
HerstellerRoland
ModellOcta-Capture
UrsprungJapan
Farbeschwarz
Gewichtca. 2,7 Kg
Combo-Inputs8 x Combo
Outputs8 x Klinke, Coaxial, Kopfhörer
Kopfhörer-Anschluss6,3 mm
Phantomspeisung48 V
Klinken-Ausgänge8
Sampling-Rate192 kHz
A/D-Wandlung24 bit
AnschlussUSB 2.0
FeaturesMIDI, Hi-Z, Pad & Display

Beschreibung

Roland Octa-Capture Test

Das Roland Octa-Capture gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Audio Interfaces mit USB Anschluss. Wer ein USB Audio Interface für das eigene Homerecording Tonstudio sucht, der ist mit diesem Modell bestens beraten. Unser Roland Octa-Capture Test zeigt, wie gut sich dieses Modell von Roland aus Japan im Studioalltag wirklich schlägt. Die technische Ausstattung und die Feature-Liste in Form von MIDI, Hi-Z, Pad & Display macht jedenfalls Lust auf mehr.

In unserem Roland Octa-Capture Test haben wir dieses Gerät ausführlich mit verschiedenen Mikrofonen und in unterschiedlichen Aufnahmeszenarien getestet. Mit 8 x Combo ist dieses Modell vor allem für das Homestudio perfekt geeignet. Außerdem stehen mit 8 x Klinke, Coaxial, Kopfhörer Outputs und davon 8, sowie einem 6,3 mm Kopfhörer-Anschluss genügend Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung.

Jetzt zu unserer Audio Interface Empfehlung bei Amazon

Viele Nutzer im Homestudio werden beim Preis von 489 € für das Roland Octa-Capture skeptisch sein. Das ist jedoch nicht angebracht! Auch wenn dieses Audio Interface aus Japan mit 8 x Combo Combo-Inputs und 8 Klinken-Outputs relativ günstig ist: Die Aufnahmequalität ist ausgesprochen gut! Kein Wunder bei den gut abgestimmten PreAmps und der 192 kHz Sampling-Rate. Unser Roland Octa-Capture Test zeigt die Details zu diesem Modell von Roland im Praxistest.

Roland Octa-Capture Test: Die technische Ausstattung

Das Octa-Capture von Roland verfügt über eine sehr gute technische Ausstattung. Mit einer Sampling-Rate von 192 kHz und einer Bandbreite der A/D-Wandlung von 24 bit ist dieses Gerät zeitgemäß ausgestattet. Der Anschluss an den Studio-PC erfolgt über den USB 2.0 Anschluss.

Äußerlich kommt dieses Audio Interface in einem wunderschönen schwarz daher. Das Produkt wirkt sehr gut verarbeitet, es gibt keine großen Spaltmaße oder sonstige Fehler in der Materialqualität. Mit einem Gewicht von ca. 2,7 Kg kann man dieses Interface bequem unterwegs dabei haben, es ist nicht besonders schwer. Als besondere Ausstattungsmerkmale stehen außerdem MIDI, Hi-Z, Pad & Display zur Verfügung.

Eine Phantomspeisung in Höhe von 48 V steht ebenfalls zur Verfügung, sodass Kondensatormikrofone mit diesem Audio Interface betrieben werden können. Das Roland Octa-Capture verfügt über insgesamt 8 x Combo Combo-Inputs, die sowohl Klinkenkabel, als auch XLR-Kabel für analoge Mikrofone aufnehmen können.

Die Abstimmung der Vorverstärker ist sehr gut. Hier hat Roland eine großartige Abstimmung erreicht, die sämtliche Anforderungen im Homestudio erfüllen. Weiterhin bietet das Octa-Capture mehrere Outputs – und zwar 8 x Klinke, Coaxial, Kopfhörer – sodass man sich im Homestudio ein produktives und hochwertiges Arbeitsumfeld einrichten kann.

Design, Verarbeitung und Qualität

Wer die Audio Interfaces von Roland kennt, der wird ohnehin schon wissen, dass die Geräte dieses Herstellers aus Japan eine hohe Qualität aufweisen. Da macht auch das Octa-Capture für gerade einmal 489 € keine Ausnahme. In dieser Preis- und Leistungsklasse findet man nur wenige Interfaces, die über ein so hohes Maß an Verarbeitungsqualität und Materialqualität verfügen.

Jetzt zu unserer Audio Interface Empfehlung bei Amazon

Das schwarz des Gehäuses sieht nicht nur sehr gut aus, sondern ist auch unempfindlich gegenüber Staub. Trotz des geringen Gewichts von nur ca. 2,7 Kg wirkt das Interface sehr gut verarbeitet und durchaus hochwertig. Für 489 € bekommt man hier wirklich ein ausgezeichnetes Roland Gerät als gutes Gesamtpaket.

Roland Octa-Capture Test: Preis / Leistung & Fazit

Alles in allem ist das Roland Octa-Capture ein ausgesprochen gutes USB Audio Interface für das eigene Homerecording Studio. Wer im Homestudio mit 8 x Combo Combo-Inputs und 8 Ausgängen im Klinken-Format zurecht kommt, der findet aktuell kaum ein besseres Gerät.

Das Octa-Capture wiegt nur ca. 2,7 Kg und kommt in einem wunderschönen und staubunempfindlichen schwarz daher. Wer ein gut verarbeitetes Audio Interface für die eigenen vier Wände sucht, ist mit diesem Gerät von Roland also bestens beraten. Unsere Redaktion kann das Octa-Capture nach dem Test nur empfehlen. Gerade die Features, nämlich MIDI, Hi-Z, Pad & Display, verleihen diesem USB 2.0 Interface ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



489,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. April 2021 14:45