Skip to main content

Das beste Homerecording Equipment im Test

Boya BY-M1000 Test

124,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2021 3:29
HerstellerBoya
ModellBY-M1000
UrsprungChina
BauweiseKondensator
MembranGroßmembran
Membrangröße1,3 Zoll
Phantomspeisung24 V oder 48 V
Gewichtca. 810 g
Farbeschwarz
EignungSprache
RichtcharakteristikNiere, Kugel & Acht
Frequenzbereich20 Hz - 20 kHz
Dynamikumfang120 dB
ZubehörSpinne, Popschutz & XLR Kabel

Beschreibung

Boya BY-M1000 Test

In unserem großen Boya BY-M1000 Test zeigen wir alle Daten und Fakten, sowie die Stärken und Schwächen des Boya BY-M1000 im Homerecording-Tonstudio. Unsere Redaktion hat dieses Kondensatormikrofon ausführlich in der Praxis getestet – natürlich im eigenen Homestudio. Wir haben dieses XLR Mikrofon zu einem fairen Preis von nur 124.95 € mit verschiedenen SetUps und anspruchsvollen Szenarien ausführlich unter die Lupe genommen.

Dieses Studiomikrofon in einem schönen schwarz bietet nicht nur eine hochwertige technische Ausstattung mit einer Richtcharakteristik, sondern eignet sich auch optimal für die Aufnahme von Sprache im Homestudio. Der durchaus weite Frequenzbereich von 20 Hz - 20 kHz und der hohe Dynamikumfang / Grenzschalldruckpegel in Höhe von 120 dB machen das BY-M1000 zu einem verlässlichen Mikro im Homestudio.

Jetzt zu unserer Homerecording Empfehlung bei Amazon

Neben dem Design ist auch die Verarbeitung bei diesem Großmembranmikrofon sehr gut und weiß in der Praxis zu gefallen. Das schwarz des Mikrofons sieht sehr schön aus und das relativ geringe Gewicht von ca. 810 g ermöglicht eine vielseitige Nutzung im Homestudio, aber auch im (semi)-professionellen Tonstudio. Wer ein hochwertiges Kondensatormikrofon mit XLR-Anschluss im Homerecording-Bereich sucht, der ist hier also an der richtigen Adresse. Unser Boya BY-M1000 Test zeigt die Stärken, Schwächen und Qualitäten dieses Modells im Test.

Tonqualität, Ausstattung und Technik

Bei diesem Mikrofon sollte man darauf achten, dass es sich um ein Kondensatormikrofon handelt, man benötigt also 24 V oder 48 V Phantomspeisung. Außerdem macht den XLR Anschluss es nötig, dass ein USB Audio Interface oder ein Mischpult mit integriertem Interface dazu genutzt wird. Das ist bei einem Studiomikrofon mit 1,3 Zoll Membran aber ohnehin sinnvoll.

Die Tonqualität beim Recording ist bei einem Studiomikrofon das wichtigste. Dieses Kondensatormikrofon ist perfekt geeignet für die Aufnahme von Sprache im Tonstudio zu Hause. Wie es sich für ein Großmembranmikrofon gehört, hat die Membran 1,3 Zoll Durchmesser, was dieses XLR Mikrofon zu einem Großmembran-Mikrofon macht.

Der Hersteller Boya stammt ursprünglich aus China, wo das Mikrofon auch entwickelt wurde. Das BY-M1000 von Boya liefert für Sprache eine wirklich ausgezeichnete Soundqualität. Mit einem Dynamikumfang, bzw. Grenzschalldruck von circa 120 dB und einem sehr breiten Frequenzbereich von 20 Hz - 20 kHz kann man mit diesem XLR Mikrofon praktisch alle möglichen Schallquellen im Homestudio aufnehmen.

Wer Sprache im Homestudio aufnehmen möchte, der findet mit diesem Mikrofon eine sehr gute Lösung. Die gute Verarbeitung, die 1,3 Zoll Mikrofonmembran und die Richtcharakteristik Niere, Kugel & Acht machen dieses Gerät zu einem guten Begleiter im Homestudio.

Schlussendlich lässt sich im Technik-Test folgendes festhalten: Dieses Großmembranmikrofon nach Kondensatorbauweise bietet im Studioalltag eine sehr gute Tonqualität. In unserem Boya BY-M1000 Test waren wir von der Aufnahmequalität und der technischen Ausstattung des XLR Mikrofons positiv überrascht. Die Richtcharakteristik Niere, Kugel & Acht passt perfekt ins Homerecording und auch ansonsten bietet das BY-M1000 ein äußerst gelungenes Gesamtpaket, das beim Preis in Höhe von 124.95 € für ein Mikrofon aus China ein echter Schnapper ist.

Gestaltung, Verarbeitung und Materialqualität

Die Gestaltung dieses Mikrofons von Boya ist schlicht und simpel, sodass kein überschüssiges Gewicht getragen werden muss. Das Gehäuse des Geräts ist schwarz, außerdem bringt das BY-M1000 gerade einmal ca. 810 g auf die Waage – ein echtes Fliegengewicht. Zwar werden die meisten Studiomikrofone immer nur im eigenen Studio genutzt, man kann dieses Kondensatormikrofon aber auch bequem unterwegs mitnehmen.

Jetzt zu unserer Homerecording Empfehlung bei Amazon

Auch ansonsten ist die Verarbeitung sehr gut. Auf der Equipment-Seite steht einiges an Zubehör bereit, das im Lieferumfang enthalten ist: Spinne, Popschutz & XLR Kabel. Auch bei den übrigen Produkten im Lieferumfang passt die Verarbeitung wunderbar. Wie man es von Boya Mikrofonen erwartet, zeigen sich beim BY-M1000 im Test keine Schwächen. In unserem Boya BY-M1000 Test waren wir vom Niveau an Verarbeitung, der Qualität des Geräts und dem Design positiv überrascht.

Boya BY-M1000 Test: Preis / Leistung & Testergebnis

Vergleichbare Kondensatormikrofone und Großmembranmikrofone findet man in dieser Preisklasse nicht so oft. In der Praxis bietet dieses schwarze XLR Mikrofon aber eine tolle Aufnahmequalität und eine ausgesprochen hochwertige Verarbeitung. Zwar lässt das geringe Gewicht von nur ca. 810 g keine gute Verarbeitung erahnen – hier wird man jedoch schnell eines besseren belehrt. In der Tat ist das BY-M1000 ein sehr gut ausgestattetes und verarbeitetes Studiomikrofon, das sich für Sprache besonders gut eignet!

In unserem Boya BY-M1000 Test konnte dieses XLR Mikrofon auf ganzer Linie überzeugen. Die Richtcharakteristik passt sehr gut ins Homerecording-Tonstudio, der Lieferumfang umfasst Spinne, Popschutz & XLR Kabel und kann sich durchaus sehen lassen. Dieses Paket bekommt man für den wirklich sehr guten Preis von gerade einmal 124.95 € bei Amazon. Wir empfehlen dieses Großmembran–Kondensatormikrofon auf jeden Fall bedingungslos für ansprungsvolle Nutzer im Homestudio.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



124,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2021 3:29