Skip to main content

Das beste Homerecording Equipment im Test

Aktivlautsprecher kaufen: Die besten Modelle

Aktivlautsprecher kaufen

Aktivlautsprecher kaufen

Bei Aktivlautsprechern handelt es sich um Boxen, die du direkt an deine Audioquelle anschließen musst. Da der Verstärker und eine Filter-Elektronik integriert sind, verringert sich dein Platzbedarf im Vergleich zu Passivboxen. Aktivlautsprecher werden häufig für Tonaufnahmen in Studios und im Homestudio genutzt.

Wissenswertes zu Aktivboxen

Wie bereits erwähnt sparst du dir eine Menge Platz, da kein zusätzlicher Verstärker oder Subwoofer aufgestellt werden muss. Dies spart gleichzeitig auch Strom. Die ersten Aktivboxen wurden in den 1960er Jahren gebaut. Anfangs kamen Aktivboxen in erster Linie als Lautsprecher in Studios zum Einsatz. Heute werden Aktivboxen zu diesem Zweck ebenfalls noch genutzt. Vor allem für den Homestudio-Gebrauch finden Aktivlautsprecher großen Anklang.

Zu unserer Empfehlung für dein Homestudio

Die wichtigsten Hersteller von Aktivboxen im Überblick

Für die besten Aktivboxen im High End Bereich dieser Hersteller musst du etwas tiefer in die Tasche greifen. Hersteller aus dem Premium-Segment sind:

  • Bose Corporation
  • Elac
  • Bang & Olufsen (B&O)
  • B&W
  • Qual
  • Teufel
  • Monacor
  • Nurbert
  • Klipsch
  • JBL
  • Hercules
  • Heco

Diese Marken findest du auch im mittleren Preissegment:

  • Thomann
  • Medion
  • Razer
  • JVC
  • Creative
  • Grundig Intermedia GmbH
  • Edifier

So unterscheiden sich Aktivboxen bei der Anzahl der Wege

Wie du wissen musst, enthalten Aktivboxen mehr als nur einen Lautsprecher, um den gesamten Klang in seinem vollen Umfang wiedergeben zu können. Du erkennst die Anzahl der Lautsprecher an den Membranflächen im Gehäuse. Die üblichen Wege sind:

Breitbänder- oder Ein-Wege-Boxen

Diese sind auch als Breitbandlautsprecher bekannt. Es handelt sich um Boxen, die ohne Frequenzweiche arbeiten, sodass der gesamte Frequenzbereich durch nur einen Wandler erzeugt wird. Meistens ist der Klang dadurch weniger differenziert aber für Zimmerlautstärke durchaus effizient. Nicht nur im günstigen Preissegment findest du solche Boxen, auch hochwertige Modelle im oberen Preissegment kannst du käuflich erwerben. Sie wurden mit voller Absicht so konzipiert.

Zwei-Wege-Boxen

Die Zwei-Wege-Boxen haben einen Hochtonlautsprecher und einen Lautsprecher eingebaut, der die Bass- und Mitteltonfrequenzen reproduziert.

Drei-Wege-Boxen

Für jeden Frequenzbereich gibt es einen eigenen Lautsprecher. Somit kann dieser Aktivlautsprecher ein differenziertes Klangbild erzeugen.

Unterschiedliche Aktivlautsprecher und deren Einsatzmöglichkeiten

Wir unterscheiden zwischen kabellosen und kabelgebundenen Aktivlautsprechern, die sich für unterschiedliche Einsatzzwecke eignen. Hast du gewusst, dass auch PC-Lautsprecher in aller Regel Aktivlautsprecher sind, die du entweder per USB oder kabellos an deinen PC anschließen kannst? Hier in der Übersicht die wichtigsten Aktivboxen und ihr Einsatzort:

  • Kabelgebundene Aktivboxen:

Ganz „old School“ verbindest du deine Aktivbox mittels Kabel an eine Audioquelle. Aktive Lautsprecher kannst du somit über Klinken, bzw. Mini-Klinkenanschlüsse auch an Smartphones, TV-Geräte, Spielekonsolen oder MP3-Player anschließen.

Zu unserer Empfehlung für dein Homestudio
  • Funk-Aktivboxen:

Die Verbindung zum Wiedergabegerät erfolgt über ein Funksignal, welches das Wiedergabegerät und die Aktivbox verbindet. Zur Übertragung nutzt du am besten das 2,4 Gigahertz-Band. Die Reichweite beträgt häufig zwischen 50 und 100 Metern. Bei einigen Aktivlautsprechern ist die Funkbasis mit ihren Ports so beschaffen, dass sie an die unterschiedlichsten Audioquellen angedockt werden kann.

  • WLAN-Aktivlautsprecher:

Eine WLAN-Box kommt ohne Kabel und ohne Funkbasis (nebst Zubehör) aus, da das Modul für die Übertragung schon verbaut ist. Du musst darauf achten, dass auch deine Wiedergabequelle WLAN-tauglich ist und beide Geräte miteinander verbunden werden können. WLAN-Aktivlautsprecher kannst du auch im Außenbereich hervorragend verwenden.

  • Bluetooth-Aktivboxen:

Solche mobilen Aktivboxen sind klein und handlich und mit einem Bluetooth-Modul ausgestattet. Der Vorteil daran ist, dass sie problemlos mit einem Bluetooth fähigen Smartphone, PC oder Tablet verbunden werden können. Die Reichweite ist jedoch eingeschränkt. Die Stromversorgung erfolgt über Akku.

Fazit zum Thema Aktivlautsprecher kaufen

Die wichtigsten Merkmale beim Kauf deiner Aktivlautsprecher sind wohl die jeweiligen Einsatzbereiche. Willst du über einen langen Zeitraum Musik machen, eignen sich kabelgebundene Aktivlautsprecher am besten, da die zuverlässige Stromzufuhr gewährleistet ist. Für einen differenzierten Klang sollten Aktivlautsprecher mit 3-Wege bevorzugt werden.

Auch interessant ist die Beschaffenheit deiner Aktivlautsprecher. Soll es ein Bluetooth-Gerät sein, ein WLAN-Aktivlautsprecher oder doch einfach ganz klassisch und „old School“? Der Preis sollte letzten Endes auch eine Rolle spielen. So kannst du bereits günstige Aktivlautsprecher für dein Homestudio kaufen, die du auch extrem teuer erwerben kannst.

Unsere Empfehlung für dein Homestudio

Rode NT USB Test

147,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Zu Amazon

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *